IST-sTAND IN wÖRTH - 25.1.2017

 

Da so viele Nachfragen eingehen, möchte ich hier kurz berichten, wie es derzeit in Wörth aussieht.
Am Montag war ich zu einem Gespräch mit dem Landrat Dr. Brechtel und dem Leiter des Veterinäramtes Germersheim im Landratsamt. Beide sind mit dem Verlauf der Quarantäne sehr zufrieden. Alle Tiere zeigen keine klinischen Krankheitssymtome und der Kreis tut alles, um die Züchter zu unterstützen. Bisher ist kein Tier gestorben oder müsste gar getötet werden! Da kein Tier getötet wurde oder getötet werden soll, ist eine Klage derzeit absolut unnötig. Es wurde darüber beraten, dass der ganze Verlauf fachlich in einer oder zwei Masterarbeiten dokumentiert werden soll. Den/die Studenten/innen werde in Absprache ausgewählt.
Im Anschluss gab es einen Ortstermin im Vereinsheim des RGZV Wörth bei dem wiederum der Landrat und der Leiter des Veterinäramtes anwesend waren. Hier wurden die Züchter, welche die Quarantänemaßnahmen durchführen, von Dr. Götz und mir nochmals in die Besonderheiten einer Quarantäne eingewiesen. Es wurde auch auf die notwendige Modifizierung der Versorgung hingewiesen. Wichtig ist, dass jeder, auch bei derartig aufwendiger Versorgung der Tiere, nicht nachlässig wird. Dieser Fall ist eine Art Präzedenzfall, der auch jedem Hobbyhalter zu Gute kommen kann. Das gesamte Versorgungsteam zeigte, dass ihnen dies absolut klar ist.
Die Züchter des Wörther Vereins sind froh über jede Form der Hilfen, die sie in den letzten Wochen so vielfältig erfahren haben, können aber derzeit durch das hohe Arbeitsaufkommen nicht so "Danke" sagen wie sie es gerne würden. Das wird aber geschehen, sobald "die Kuh vom Eis ist"! Ende des Monats stehen neue Beprobungen an, deren Ergebnis mit Spannung erwartet wird.
Abschließend wurde in entspannter und hoffnungserfüllter Runde gemeinsam typisch pfälzerisch gevespert! (Franz Nuber)

Die "Causa Wörth" hat gezeigt: es ist sehr viel möglich, wenn alle helfen: Züchter, Hobbyhalter, Aktivisten, Politiker, Veterinäre, Anwohner - jeder!

Ein großer Dank an ALLE BETEILIGTEN!