Zur Entstehung des AVF

 

Im November begannen im HüFo.de die Person mit dem Nicknamen "provieh" und seine Frau "Gääänschen" für Spenden um eine Klage zu werben, die sich gegen die Stallpflicht richten sollte. Aufgrund der solide wirkenden Impulse fanden sich schnell Unterstützer, allen voran Kirstin Zoller, die sich im Rahmen der Wildvogel-Rettung bereits aktiv mit dem Geschehen befasste.

 

"provieh" (jetzt Pro-Federvieh) stellte die These in den Raum, dass, wenn  gelänge, 10.000 Euro zu sammeln, würde er, gemeinsam mit dem Anwalt, der bereits vor zehn Jahren das BSE-Recht gekippt habe, eine Klage initiieren. Um Gemeinsamkeit - eine gemeinsame Identität - zu erreichen und auch anderweitig tätig werden zu können, gründete sich aus Mitgliedern des HüFo´s das AVF, als Aktionsbündnis für eine gemeinsame Sache.

 

Am 4.12. begann im HüFo eine Umfrage

 

Dort entstand der Name AVF, mit dem sich alle namentlich am Kern Beteiligten, zu diesem Zeitpunkt Kirstin Zoller, Mathias Güthe – beide hatten sich am 1.12. in Kiel kennen gelernt -, Afra Korfmann und Nicole Zimmer, nach außen hin identifizieren konnten.

 

Hier stand im Vordergrund, einen Namen zu finden, der das Ziel definiert, hinter dem die Klageführung erscheinen kann und der das Gesamtansinnen, unter dem sich alle Interessierten zusammenfinden können sollten, klärt. Das Aktionsbündnis entstand also nicht, um die Klage zu führen, diese war und ist nur ein Teil der Aktiven, das AVF entstand von vornherein, um die Klage (zunächst finanziell, so aber auch personell) zu stützen..

 

Am 8.12. stellten wir fest, dass es sinnvoll ist, über das Thema AI weiter aufzuklären – hier legte Nicole Zimmer die HP an, an der sie und Afra Korfmann seither, immer auf der Basis der Zuarbeit aus dem Forum und vor allem Kirstin Zollers, Julia Buschmeyers, Wolfgang Ottens, aber auch anderer, die nur als Nicknames (Okina95, warnehof, Quaki, b5irin, Galla, mm66 und viele andere, die täglich kommentieren und recherchieren ...) auftauchten, ausbauten.

 

Das Logo entstand aus ganz anderen Gründen: als Autoaufkleber im Hüfo-Aufkleberthread

 

Vielleicht zu Wörth: Natürlich war es hilfreich, dass das AVF, insbesondere Mathias Güthe und Herr RA Büge, aktiv wurden. Letztlich sind aber die Entscheidungen vom Kreis getroffen worden, was wohl nicht zuletzt der Präsenz aller Beteiligter  geschuldet war,  die vor Ort oder durch Anschreiben an den Landrat aktiv wurden - DAS war-  ist AVF.

 

Auch Franz Nuber vom BDRG hat sich in Wörth als kompetenter Fachberater erwiesen und Afra Korfmann war als Stellvertreterin im Sinnes des AVF direkt vor Ort im Kontakt mit den Wörthern,  Franz Nuber und den zuständigen Behörden. Sie alle haben damit im Sinne des AVF gehandelt und durch perfekte Zusammenarbeit gemeinsam zu dem uns allen bekannten, großen Erfolg beigetragen.

 

Nun hat sich ein Förderverein gegründet.

Uns als Gründern des Fördervereins ging es darum, Synergie-Effekte zu schaffen, Transparenz in Hinblick auf alle Spenden (auch die nicht-klagegebundenen) zu gewähren und Spendenbescheinigungen ausstellen zu dürfen. Ausschließlich für die ordnungsgemäße und transparente Verwaltung eingehender Spendengelder wurde der Förderverein für das AVF gegründet. Das Aktionsbündnis VogelFrei  wird in seiner gesamten Flexibilität und Einsatzmöglichkeiten  jedes Einzelnen dadurch unterstützt werden können.

 

 Julia Buschmeyer (Hanne), Afra Korfmann (Vamperl), Nicole Zimmer (Nicolina), Kirstin Zoller (Tanny), Thomas Rautmann (Warnehof)