WIR - sind Vogelfrei!

 

Vogelfrei zu sein, bedeutet seit dem späten Mittelalter, rechtlos und geächtet zu sein. So fühlen sich viele Geflügelhalter seit dem Erlass der Geflügelpestverordnung im Jahr 2006 – und ganz besonders wieder 2016/17.

 

So umfasst also die Namensgebung des Aktionsbündnisses VogelFrei viele Bedeutungsebenen.

 

VogelFrei steht für:

 

-         die Entrechtung der Halter, die wir in der bestehenden Geflügelpestverordnug sehen

 

-         den Verweis auf die „Freigabe“ durch den Staat, Tiere auch ohne Erkrankung „zum Abschuss“ freizugeben (zu keulen)

 

-         Vogelfreie wurden im späten Mittelalter durch ihre Nachbarn und Mitbürger denunziert – nachdem Behörden auch während der Vogelgrippe-Episode 16/17 offen hierzu aufrufen, beinhaltet das Wort auch dies: wir fühlen uns als Halter innerhalb eines eigentlich demokratischen Staates, der sich die Gemeinschaft und den Zusammenhalt auf die Fahnen schreibt, ebenfalls „freigegeben“.

 

Ursprünglich bedeutete das Wort – und so wird es auch von Martin Luther verwendet – dass jemand ungebunden und frei ist.

 

In diesem Wortsinne umfasst unser Name,

 

-         dass wir handlungsfrei im demokratischen Rahmen sind – wir nehmen an, was kommt und arbeiten damit

 -         dass wir niemandem, außer uns selbst und unseren Tieren, gegenüber verpflichtet sind

 -         dass wir keinem anderen Verein unterstehen

 -         dass wir jeden Geflügelhalter, egal welche und wie viele Tiere, vertreten

 -         sich uns jeder anschließen kann – entweder durch Taten, durch Spenden oder nur durch das „Dazugehören“ an sich

 -         dass wir uns in dieser Freiheit zusammenschließen, aufteilen und wieder bündeln, um Schwerpunkte setzen (wie ein  

         Vogelschwarm)

   

Uns selbstverständlich das Wichtigste: WIR WOLLEN DIE FREIHEIT FÜR UNSERE VÖGEL DURCH DIE PRÜFUNG DER SINNHAFTIGKEIT DER GEFLÜGELPESTVERORDNUNG!

 Hier entstand der Name im Dezember 2016: Namensthread AVF

Wir bitten darum, bei einer Identifikation mit dem Namen ein erweiterndes Kennzeichen zu setzen – ein  Beispiel ist die „Arbeitsgemeinschaft VogelFrei Cimbria“, bei der deutlich wird: sie ist nicht „das“ Aktionsbündnis – aber wir teilen die gleichen, auf der AVF-Seite formulierten, Ziele - was durch den Einschub "VogelFrei" deutlich wird.

 

Warum manche Personen mehr in Erscheinung treten (und damit auch im Rechtssinne Verantwortung übernehmen), andere jedoch weniger, liegt schlicht daran, dass ein solcher Schwarm irgendwie koordiniert werden muss, Termine gemacht, Vorgehen besprochen und umgesetzt werden müssen. Nichtsdestotrotz: jede/r, der sich einbringen will, Texte auf der Seite veröffentlichen, eine Aktion starten, sich für Interwievs zur Verfügung stellen, recherchieren, organisieren, aktivieren will, etc., kann sich an uns wenden.

Mehr zum Thema "vogelfrei" bei "Wissen macht Ah!".